Gemeinschaftsregeln

Gemeinschaftsregeln der NMS Friesgasse

 

Gemeinschaft wird bei uns groß geschrieben und du wirst – so hoffen wir – eine schöne Zeit in unserem Haus erleben.

Damit sich wirklich jede und jeder hier wohl fühlen kann, müssen wir alle aufeinander Rücksicht nehmen. Es gibt daher einige wichtige Regeln, die eingehalten werden müssen, um in Gemeinschaft zu leben. SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern haben sich geeinigt, dass bei uns folgende Regeln wichtig sind:

Wir erwarten, ...

1.    ... dass du deiner Anwesenheitspflicht nachkommst, pünktlich bist und dich aktiv und konstruktiv am Unterricht beteiligst.     

2.   ... dass du unsere Gemeinschaft mitträgst und mitgestaltest. Dazu gehören Ehrlichkeit, Rücksichtnahme, Fairness und natürlich ein freundlicher Umgangston, sowohl im Unterricht als auch während der Pausen.

3.    ... dass du dich an hygienische Grundregeln hältst. Saubere schulgemäße Kleidung, ein gepflegtes Äußeres und Körperpflege werden auch deine MitschülerInnen zu schätzen wissen.

4.    ... dass du mithilfst, unser Schulzentrum sauber zu halten und auf die Umwelt zu achten. Dazu gehören das Wechseln der Straßenschuhe in der Garderobe, der Verzicht auf Kaugummi und das gewissenhafte Vermeiden bzw. Trennen von Müll in der Schule.

5.    ... dass du deinen Arbeitsplatz und deine Laden bzw. Fächer ordentlich hinterlässt.

6.    ... dass du im Schulhaus und bei Aktivitäten außer Haus auf deine persönlichen Dinge achtest. Für Geld und Wert-gegenstände (Schmuck, Uhren, Handys etc.) wird von der Schule keine Haftung übernommen.

7.    ... dass dein Handy im gesamten Schulhaus abgeschaltet bleibt.

8.   ... dass du keine Foto-, Audio- oder Videoaufnahmen mit deinem Handy machst.

9.   … dass elektronische Geräte (z.B. MP3-Player…) während des Unterrichts abgeschaltet bleiben.

10. … dass du im Schulhaus und bei allen Schulveranstaltungen ausschließlich die Unterrichtssprache Deutsch verwendest (ausgenommen ist natürlich der Fremdsprachenunterricht).

11. ... dass du allen Personen im Haus höflich begegnest. Befolge die Anweisungen der LehrerInnen, denn sie sind alle für dich verantwortlich.

12.  Aus Sicherheitsgründen darfst du Inlineskates, Scooter, Skateboards oder ähnliche Fortbewegungsmittel im Schulbereich nicht benützen.

13.  Halte dich unbedingt an unsere Sicherheitsbestimmungen. Die Fenster dürfen in den Pausen nur gekippt werden oder müssen geschlossen sein. Auf den Fensterbrettern darfst du nicht sitzen.

 

Besonderen Wert legen wir auf folgende Punkte: 

14.  Aggressives Verhalten, Gewaltausübung oder –androhung, Psychoterror sowie Mobbing oder Bullying können wir nicht tolerieren -gerauft wird nicht einmal zum Spaß!. Rassistische, diskriminierende, menschenverachtende oder verletzende Äußerungen bzw. Beschimpfungen haben in unserer Schulgemeinschaft keinen Platz.

15.  Gegenstände wie Laserpointer, Messer, Spielzeugpistolen, Feuerwerkskörper und andere gefährliche Gegenstände sind in unserer Schule verboten.

16.  Das Spielen und Handeln um Geld oder Geldeswert ist verboten.

17. Im Umgang zwischen Mädchen und Burschen erwarten wir Taktgefühl und Verantwortungsbewusstsein. Intime und sexuelle Kontakte sind in der Schule und bei Schulveranstaltungen unpassend.

18.  Das Verlassen des Schulhauses während des Unterrichts und auch in den Pausen ist - ohne entsprechende Erlaubnis - verboten.

19.  Es ist wichtig, dass du mit unseren schulischen Einrichtungen und allen Gegenständen, auch mit denen deiner MitschülerInnen, sorgfältig umgehst. Wenn du Sachen mutwillig beschädigst, müssen wir von dir bzw. deinen Eltern Schadenersatz fordern.

20.  Auch für entstandene Schäden und Verletzungen an Menschen wirst du zur Verantwortung gezogen und die Erziehungsberechtigten haften dafür. Bei Diebstahl oder Körperverletzung musst du damit rechnen, dass die Polizei verständigt wird.

 

Zusätzlich durch Gesetze vorgeschrieben ist: 

(a)  Schulfremden Personen ist der Aufenthalt im Schulhaus nur mit Erlaubnis gestattet. Eltern melden sich in der Direktion oder im Sekretariat an.

(b)  Verbot von Alkohol, Nikotin, Drogen und anderen Suchtmitteln.

(c)  Verboten sind auch Medien, die gem. § 10 Wiener Jugendschutzgesetz 2002 gewalttätige, unzüchtige, verrohende oder die Menschenwürde missachtende Inhalte haben, sowie rechtsradikale Schriften und Symbole.

 

Wir erwarten, dass du dich um die Einhaltung dieser Punkte im Geist unserer Gemeinschaft bemühst. 

Wenn du aber doch ... 

... durch dein Verhalten dich oder andere schädigst oder gegen die Gemeinschaftsregeln verstößt, dann müssen wir entsprechende pädagogische Maßnahmen setzen und die Erziehungsberechtigten informieren (Mitteilung – Gespräch mit den Eltern – Mahnung – Vermerk im Aufnahmevertrag).

Bei groben oder gefährlichen bzw. wiederholten Verstößen gegen die Gemeinschaftsregeln werden wir den Schulvertrag vorzeitig lösen